Letzte Aktualisierung: um 18:58 Uhr

Turkish Airlines und Air Serbia bauen Codeshare-Angebot aus

Die beiden Nationalairlines haben ihr bestehendes Codeshare-Abkommen erweitert. Sie platzieren ihre Codes auf zusätzlichen Zielen. Durch die verstärkte Zusammenarbeit werde man Passagieren mehr Möglichkeiten bieten, über die Drehkreuze Belgrad und Istanbul zu reisen. Air Serbia und Turkish Airlines setzen derzeit ihre eigenen Codes auf die Flüge der jeweils anderen Gesellschaft auf der Strecke Belgrad – Istanbul. Dank der erweiterten Partnerschaft wird Air Serbia ihren Code auf Turkish-Airlines-Flügen nach Odessa, Kiew, Kairo, Amman und Tel Aviv über Istanbul platzieren, sowie auf lokalen Flügen zu Zielen in der Türkei wie Izmir, Antalya, Bodrum, Ankara, Gazipasa, Adana, Dalaman, Gaziantep, Kayseri, Konya und Trabzon. Turkish Airlines wird ihren Code auf Air Serbia-Flügen nach Banja Luka und Tivat über Belgrad hinzufügen.