Letzte Aktualisierung: um 8:24 Uhr
Partner von  

Tuifly setzt im Sommer 2020 auf Spanien und Griechenland

Die deutsche Ferienfluggesellschaft hat den Flugplan für die Sommersaison 2020 zur Buchung freigegeben und legt den Fokus auf Spanien und Griechenland. Von dreizehn Abflughäfen in Deutschland und in der Schweiz hebt Tuifly 460 Mal pro Woche gen Süden ab. Der Sommerflugplan umfasst insgesamt 25 Destinationen rund um das Mittelmeer, in Ägypten sowie auf den Kanarischen Inseln und den Kapverden. «Im Teamwork mit Tui Deutschland waren wir schnell und geben Urlaubern schon jetzt die Planungssicherheit für den Sommer 2020. Ganz vorn dabei ist auch wieder Zypern, das sich in diesem Sommer zum Top-Performer im Streckennetz entwickelt hat», sagt Oliver Lackmann, Geschäftsführer von Tuifly.

Tuifly startet im Sommer 2020 mit 32 Flugzeugen von den Flughäfen Basel, Köln/Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, München, Nürnberg, Saarbrücken, Stuttgart und Berlin-Tegel. Darüber hinaus laufen die Vorbereitungen, um an den Flughäfen Karlsruhe/Baden-Baden und Paderborn-Lippstadt wieder mit bewährten Partner-Airlines ein Programm unter Tuifly-Flugnummer (X3) anbieten zu können.