Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Tuifly baut in Hamburg Winterangebot kräftig aus

Zum Winter 2020/21 startet Tuifly mit dem umfangreichsten Winterflugplan in der Geschichte: Es sind 13 Mittelstreckendestinationen mit mehr als 200 wöchentlichen Flügen. Der Schwerpunkt liegt auf den Kanarischen Inseln. Daneben stehen beliebte Winterreiseziele in Ägypten, Marokko, Spanien, Portugal und auf den Kapverdischen Inseln, mit insgesamt fast 1.550.000 Sitzplätzen, im Programm.

«Wir haben gute Nachrichten für alle Reisenden aus Norddeutschland, denn zum kommenden Winter werden wir unsere Kapazitäten ab Hamburg mehr als verdoppeln. Möglich wird das durch die Stationierung einer zweiten Boeing 737, die dann auch zweimal wöchentlich Kurs auf Madeira nehmen wird. Daneben erhöhen wir unsere Frequenzen ans Rote Meer und auf die Kanarischen Inseln. Zusammen mit einem wöchentlichen Flug auf die Kapverden bieten wir allen, die es in die Wintersonne zieht, ein attraktives Flugangebot mit mehr als 100.000 Sitzplätzen», sagt Geschäftsführer Oliver Lackmann.

Neben Hamburg startet der beliebte Ferienflieger im kommenden Winter von den zwölf Abflughäfen Basel, Köln/Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, München, Stuttgart, Berlin-Tegel und Nürnberg, während ab Paderborn-Lippstadt und Karlsruhe/Baden-Baden wieder die bewährte Partnerairline Sundair unter X3-Flugnummer abhebt. Insgesamt steigt damit das Angebot zur Buchungsfreigabe um mehr als 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit einem zweiten wöchentlichen Flug von Frankfurt nach Boa Vista und Sal verstärkt Tuifly zudem das Angebot auf die Kapverdischen Inseln.