Letzte Aktualisierung: um 16:22 Uhr

Treffen zwischen Boeing und chinesischer Luftfahrtbehörde wegen 737 Max

Die chinesische Luftfahrtbehörde erklärte am Dienstag (20. September), sie habe vergangene Woche ein Treffen mit Boeing über die Rückkehr der 737 Max nach China abgehalten – einen Tag bevor der Chef des Flugzeugherstellers erklärt hatte, Boeing werde mit der Wiedervermarktung einiger für chinesische Kunden bestimmter Jets beginnen und sie an andere Kunden verkaufen.

Das Flugzeug ist seit März 2019, als er nach zwei tödlichen Abstürzen gegroundet wurde, nicht mehr kommerziell in China geflogen. Der Zweck des Treffens war die Überprüfung verbesserter Trainingspläne für das Modell, teilte die Regulierungsbehörde in den sozialen Medien mit.

Die Behörde erklärte, sie wolle einen überarbeiteten Bericht veröffentlichen, sobald die bei dem Treffen aufgeworfenen Fragen geklärt seien. Boeing stimmte das Treffen offenbar nicht optimistisch.