Letzte Aktualisierung: um 10:53 Uhr
Partner von  

Thorsten Dirks wird neuer Chef von Eurowings

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa hat in seiner Sitzung vom Mittwoch (7. Dezember) Thorsten Dirks in den Vorstand  berufen. Dirks übernimmt zum 1. Mai 2017 das Ressort Eurowings und Aviation Services und folgt damit auf Karl Ulrich Garnadt, der mit Ablauf seines Vertrages zum 30. April 2017 aus Altersgründen aus dem Vorstand ausscheidet. Der Vorstandsvertrag von Dirks hat eine Laufzeit von zunächst drei Jahren. Er wird seine neue Aufgabe in Köln, dem Sitz der Unternehmenszentrale der Eurowings, wahrnehmen.

Der Digitalexperte soll die Eurowings-Gruppe in einer Phase des starken Wachstums mit neuen Impulsen weiterentwickeln. Neben der Sicherstellung der operativen Stabilität im Zuge des Wachstums sind dabei die Integrations- und Migrationsprozesse der Eurowings Flugbetriebe von großer strategischer Bedeutung. Zudem sollen neue Angebote und digitalisierte Services das Reiseerlebnis mit Eurowings für die Fluggäste attraktiver machen. Darüber hinaus wird die Weiterentwicklung der Aviation Services zu den Kernaufgaben von Dirks gehören. Die Bereiche Eurowings und Aviation Services sollen ihren Anteil am Gesamtumsatz des Konzerns bis zum Jahr 2020 deutlich steigern.