Letzte Aktualisierung: um 11:33 Uhr
Partner von  

Swiss prüft ein eigenes Terminal am Flughafen Zürich

Weil die Schweizer Fluglinie die Gebühren an ihrem Heim-Airport zu hoch findet, prüft sie nun die Möglichkeit eines eigenen Terminals.

Die Swiss und andere Fluggesellschaften liegen im Clinch mit der Betreibergesellschaft des Flughafens Zürich. Diese will die Gebühren erhöhen. Die Fluglinien aber finden, die Tarife seien bereits heute zu hoch. Vor allem die Schweizer Nationalairline als größte Kundin sträubt sich vehement dagegen. Sie überlegt sich nun gemäß der Zeitung NZZ am Sonntag, ein eigenes Terminal zu bauen. Dann würden alle Ausgaben und Erträge in diesem Gebäude bei ihr anfallen. Vorbild sind amerikanische Flughäfen, wo Homecarrier oftmals eigene Terminals besitzen. (se)