Letzte Aktualisierung: um 11:19 Uhr

Streik zwingt Westjet zur Annullierung von Mehr als 400 Flügen

Die kanadische Fluggesellschaft ist wütend. «Der einzige Grund für die Gewerkschaft, den Streik fortzusetzen, besteht darin, Schaden anzurichten, die Reisepläne von Tausenden von Kanadierinnen und Kanadiern über das lange Juli-Wochenende zu stören und unserem Unternehmen erhebliche Kosten zu verursachen», sagte Chef Diederik Pen. Da ein Schiedsverfahren angeordnet worden sei, habe ein Streik keinen Einfluss auf das Ergebnis des Schiedsverfahrens, sodass es sich um eine reine Vergeltungsmaßnahme einer enttäuschten Gewerkschaft handele. «Wir sind äußerst empört über diese Aktionen.» Man werde die Aircraft Mechanics Fraternal Association für die Kosten, die entstanden sind, zur Verantwortung ziehen.

Infolge des Streikbeschlusses der Aircraft Mechanics Fraternal Association musste Westjet umfangreiche Flugstreichungen vornehmen. Am Samstag (29. Juni) fielen 282 Flüge aus, an den beiden Tagen zuvor waren es bereits 43 Flüge gewesen. Und für Sonntag erwartet die Fluggesellschaft nochmals 68 Annullierungen, für Montag und Dienstag weitere 14. Insgesamt macht das 407 Flugstreichungen. 49.000 würden davon betroffen, erklärte sie.