Letzte Aktualisierung: um 20:24 Uhr

Spirit spart und verschiebt Airbus-Lieferungen

Die amerikanische Billigairline hat bekannt gegeben, dass sie mit Airbus eine Vereinbarung über die Verschiebung von Auslieferungen abgeschlossen hat. Die Flugzeuge, die zwischen dem zweiten Quartal 2025 und Ende 2026 hätten ausgeliefert werden sollen, werden neu erst 2030 bis 2031 ausgeliefert. Bei den Flugzeugen, die zwischen 2027 und 2029 ausgeliefert werden sollen, ergeben sich keine Änderungen. Dies werde die Liquiditätslage in den nächsten zwei Jahren um rund 340 Millionen Dollar verbessern, so Spirit.

Zudem wird die Fluggesellschaft etwa 260 Pilotinnen und Piloten freistellen, um die Liquidität zu verbessern. Spirit wird auch sonst sparen, da die Übernahme durch Jetblue gescheitert ist.