Letzte Aktualisierung: um 22:35 Uhr

Spirit-Aktionäre stimmem für Fusion mit Jetblue

Spirit Airlines gibt bekannt, dass ihre Aktionäre und Aktionärinnen dem Fusionsvertrag mit Jetblue zugestimmt haben. Nach den vorläufigen Abstimmungsergebnissen, die vom unabhängigen Wahlprüfer auf der außerordentlichen Aktionärsversammlung vorgelegt wurden, stimmten mehr als 50 Prozent der ausstehenden Spirit-Stammaktien für die Transaktion.

Spirit-Airlines-Chef Ted Christie sagte: «Dies ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg zum Abschluss eines Zusammenschlusses, der den überzeugendsten nationalen Herausforderer der dominierenden US-Fluggesellschaften im Niedrigpreissegment schaffen wird. Wir freuen uns darauf, unsere laufenden Gespräche mit den Aufsichtsbehörden fortzusetzen, während wir darauf hinarbeiten, die Transaktion abzuschließen.»

Der Abschluss der Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich des Erhalts der erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Spirit und Jetblue gehen davon aus, dass sie das behördliche Verfahren abschließen und die Transaktion spätestens in der ersten Hälfte des Jahres 2024 abwickeln werden.