Letzte Aktualisierung: um 7:31 Uhr
Partner von  

South African Airways hat einen Übergangschef

Der Aufsichtsrat von South African Airways freut sich, die Ernennung von Frau Zuks Ramasia zum Vorstandsvorsitzenden ad interim per Montag, 10. Juni 2019 bekannt zu geben. Er hat zugleich im In- und Ausland die Suche nach einem festen Chef mit entsprechender Erfahrung und Expertise zur Stabilisierung des Unternehmens und zur Überwachung der Umsetzung der langfristigen Turnaround-Strategie eingeleitet. Infolge des Führungswechsels wird Herr Vuyani Jarana nicht mehr als CEO fungieren, sondern bei Bedarf für die Dauer seiner Kündigungsfrist Übergangsunterstützung für den Vorstand und die Geschäftsleitung leisten.

Ramasia, die derzeit General Manager für Operations ist, ist eine erfahrene Führungskraft mit umfangreichem Luftfahrthintergrund. Er wird von erfahrenen Vorstandsmitgliedern unterstützt, darunter Peter Davies, der Chief Restructuring Officer, und Deon Fredericks, der Chief Financial Officer. «Mit Unterstützung des Aktionärs bekennen sich der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung von SAA voll und ganz zur Turnaround-Strategie», sagte SAA-Aufsichtsratsvorsitzender JB Magwaza. «In dieser Hinsicht arbeiten wir eng mit dem Aktionär zusammen, um die Luftfahrtaktivitäten des Staates zu optimieren.»

Der Verwaltungsrat ergreift auch Maßnahmen zur Stärkung der Führungsfähigkeit der Gruppe. «Wir haben Adam Voss zum neuen CEO von South African Airways Technical (SAAT) ernannt und sind dabei, die Ernennung eines ständigen Aufsichtsrat für Mango abzuschließen. Wir stehen kurz vor dem Abschluss weiterer Ernennungen und werden zu gegebener Zeit weitere Ankündigungen machen», sagte Magwaza.