Letzte Aktualisierung: um 8:51 Uhr
Partner von  

A320 Neo entdeckt

Setzt Aegean Airlines auf eine neue Bemalung?

In Toulouse wurde der erste Airbus A320 Neo der griechischen Fluggesellschaft entdeckt.

In der Automobilbranche nennt man sie Erlkönige – getarnte Prototypen eines Autos, die irgendwo im Straßenverkehr entdeckt werden. Etwas ähnliches gibt es auch in der Luftfahrt. Auch dort werden Flugzeuge mitunter getarnt, meistens wenn sie eine Bemalung tragen, die noch nicht für die Augen der Öffentlichkeit bestimmt ist. Nur gibt es für das Phänomen keinen so poetischen Namen wie bei Autos.

Ein solcher aviatischer Erlkönig wurde jetzt in Toulouse entdeckt. Es ist der Airbus A320 Neo mit der Seriennummer 9400. Er wird ab Anfang 2020 mit dem Kennzeichen SX-NEO für Aegean Airlines fliegen. Am Flugzeug fällt eines auf: Es trägt eine neue Lackierung. Die klassische, weiße Bemalung der griechischen Fluggesellschaft scheint einer zu weichen, die gerade im Trend ist.

Leitwerk noch abgeklebt

Das Leitwerk ist in Himmelblau gehalten, die Farbe wird geschwungen über den hinteren Rumpf weitergeführt. Dort wird sie von einem hellblauen Band ergänzt. Noch nicht zu erkennen ist das Logo, das Leitwerk ist abgeklebt. Eine offizielle Stellungnahme gibt es von Aegean Airlines noch nicht.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der möglichen neuen Bemalung von Aegean und der aktuellen Version.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.