Letzte Aktualisierung: um 21:47 Uhr

Schwedische Flughäfen verlieren 30 Millionen Passagiere

2020 sanken die Passagierzahlen an den Flughäfen der schwedischen Betreiberin Swedavia um 74 Prozent oder mehr als 30 Millionen Passagiere -auf nur noch 10.255.000 Passagiere. Seit Anfang der Achtzigerjahre lag der Flugverkehr in Schweden nicht mehr unter der 10-Millionen-Passagier-Marke.

Am Flughafen Stockholm Arlanda gingen die Passagierzahlen um 75 Prozent auf 6.535.000 zurück. Der internationale Verkehr ging um 76 Prozent zurück, während der Inlandsverkehr in etwas geringerem Maße, nämlich um 67 Prozent, zurückging. Am Flughafen Göteborg Landvetter sanken die Passagierzahlen im Gesamtjahr um 76 Prozent auf 1.577.000. Im Jahr 2020 sanken sowohl die internationalen als auch die inländischen Passagiere.

Der Flughafen Bromma Stockholm war der Flughafen, der den größten Rückgang verzeichnete – minus 80 Prozent. An den sieben Regionalflughäfen von Swedavia sank das Passagieraufkommen im gesamten Jahr um 70 Prozent auf 1.664.000 Passagiere.