Letzte Aktualisierung: um 14:04 Uhr

Schon mehr als 3600 Flugstreichungen wegen Hurrikan Ian

Laut der Flugverfolgungsseite FlightAware wurden wegen Hurrikan Ian am Mittwoch bereits mehr als 2.000 Flüge in den USA gestrichen.

Weitere 1600 Flüge wurden bereits für Donnerstag gestrichen. Die Fluggesellschaften streichen ihre Flüge, um sicherzustellen, dass ihre Flugzeuge und Besatzungen an sicheren Orten sind, und die Kunden nicht gestrandet sind, während Ian sich Florida nähert.

Die Flughäfen in Orlando, Miami und Tampa verzeichnen die meisten Flugstreichungen. Der internationale Flughafen von Tampa ist geschlossen, und der internationale Flughafen von Orlando ist für alle Flüge außer Notflügen gesperrt. Mehrere andere kleinere Flughäfen in Florida sind ebenfalls geschlossen.

American Airlines, die täglich etwa 250 Abflüge von Miami – ihrem viertgrößten Drehkreuz – durchführt, hat 583 Flüge gestrichen, darunter Linien- und Regionalflüge. Das Unternehmen hat auf Änderungs- und Stornierungsgebühren verzichtet.