Letzte Aktualisierung: um 9:42 Uhr

Schnee führt in Innsbruck zu Verspätungen und Annullierungen

Obwohl die routinierte Winterdienstflotte des Flughafens seit den Nachtstunden voll im Einsatz sei, sei es am Samstag (2. Dezember) bisher nicht gelungen, die Menge an Nassschnee von der Piste und den Rollwegen ausreichend zu räumen und damit den sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten. Darum sind in Innsbruck bis Mittag drei Flüge verspätet, drei Flugrotationen wurden gestrichen, darunter auch der erste Hamburg-Flug dieser Wintersaison von Eurowings.