Letzte Aktualisierung: um 0:39 Uhr

SAS schließt weiteres Geschäftsjahr mit Verlust ab

Im vierten Quartal habe man die höchste Zahl von Gästen seit Beginn der Pandemie befördert, so die skandinavische Fluggesellschaft. Die Kapazität sei im Vergleich zum dritten Quartal um 15 Prozent und im Vergleich zum Vorjahr um 52 Prozent. Die Gesamtnachfrage nach Reisen sei im Sommer gut gewesen, und dieser Trend setze sich im vierten Quartal fort, mit einem erwarteten leichten Rückgang im Oktober, so SAS.

Man macht weiterhin Fortschritte in unserem Transformationsplan Forward, so SAS. Im Geschäftsjahr 2021/22 (per Ende Oktober) erreichte die Fluglinie einen Umsatz von 31,8 Milliarden schwedischen Kronen. Mit minus 3,3 Milliarden war das Betriebsergebnis immer noch deutlich negativ. Der Reinverlust betrug 7,0 Milliarden.