Letzte Aktualisierung: um 8:10 Uhr
Partner von  

Ryanair verliert 185 Millionen Euro

Ryanair hat im ersten Quartal ihres im April begonnen Geschäftsjahres einen Verlust von 185 Millionen Euro gemacht. Im ersten Quartal des vorherigen Geschäftsjahres hatte noch ein Gewinn von 243 Millionen Euro zu Buche gestanden. Die Zahl der Passagiere ging von 41,9 Millionen auf 0,5 Millionen zurück.

Durch die Corona-Krise seien die vergangenen Monate «die herausforderndsten in Ryanairs 35-jähriger Geschichte» gewesen, so die Fluggesellschaft. Sie hofft nun, im laufenden Monat Juli wieder 40 Prozent ihres normalen Flugprogramms durchzuführen, im August 60 Prozent und im September 70 Prozent.