Letzte Aktualisierung: um 21:50 Uhr
Partner von  

Rollweg am Flughafen Nürnberg generalsaniert

Der Taxiway Delta ist einer der meistgenutzten Rollwege zwischen der Start-/Landebahn und dem Vorfeld am Albrecht Dürer Airport Nürnberg, über ihn wird ein Großteil des ankommenden Flugverkehrs abgewickelt. Im Kern vor rund 60 Jahren erbaut, war der viel befahrene Belag trotz kontinuierlicher Instandhaltung in die Jahre gekommen. Die Betonplatten waren an vielen Stellen gerissen, die Entwässerung geschädigt. Daher wurde der Taxiway Delta als letzter Schritt der Sanierungsarbeiten am Start- und Landebahnsystem von Grund auf erneuert.

Auf dem gesamten Rollweg wurden die 30 Zentimeter dicken Betonplatten entfernt, das darunterliegende Fundament ausgehoben und mit einer 45cm dicken Drainagebetonschicht (7.000 t) und einer 25cm dicken Asphaltschicht (3.800 t) ersetzt. «Asphalt ist wesentlich wartungsfreundlicher», begründet Heinz Huber, Leiter Planung & Projektmanagement Infrastruktur am Flughafen. «Außerdem sind die Aushärtungszeiten deutlich kürzer als bei Beton.» Nur so konnte das Projekt in nur 23 Tag- und 10 Nachtschichten umgesetzt werden. Insgesamt wurden seit Baubeginn 6.200 m2 Fläche neu gebaut. Während im mittleren Bereich des Taxiways am Tag gearbeitet wurde, konnte an den Anschlüssen an die Start- und Landebahn und am Rollweg Foxtrott aufgrund des laufenden Flugbetriebs nur in zehn Nächten gearbeitet werden, da für die Sanierungsarbeiten dort die Start- und Landebahn gesperrt werden musste.

Nicht nur der Belag, auch die Entwässerungs- und Drainageleitungen wurden komplett erneuert, außerdem wurde Mittellinien- und Unterflurbefeuerung neu installiert.