Letzte Aktualisierung: um 21:37 Uhr

Reederei aus Monaco wird zweitgrößter Aktionär von Norse Atlantic

Veränderung im Aktionariat der Langstreckenbilligairline. In einer Mitteilung an die Osloer Börse teilte sie mit, dass Scorpio Holding am 28. August 295.524 Aktien erworben und damit ihren Anteil auf 10,17 Prozent erhöht hat. Zuvor besaß die Reederei mit Sitz in Monaco 5,1 Prozent. Sie ist nun die zweitgrößte Aktionärin nach der norwegischen Reederei B T Larsen & Co.

Scorpio betreibt eine Flotte von rund 120 Öltankern. «Wir glauben, dass das Management und die Mitarbeitenden von Norse Atlantic enthusiastisch und motiviert sind, um erfolgreich zu sein. Uns gefällt, was wir sehen», erklärte die Reederei gegenüber dem Portal E24.