Letzte Aktualisierung: um 15:11 Uhr

Qantas zahlt Multimillionenstrafe wegen Ticketverkäufen für annullierte Flüge

Die australische Fluggesellschaft hat sich mit den Behörden auf einen Vergleich geeinigt. Sie zahlt 120 Millionen australische Dollar (74 Millionen Euro) als Wiedergutmachung und Strafe. Dabei geht es um Vorwürfe, Qantas habe von Mai bis Juli 2022 Tickets für mehr als 8000 Flüge bereits annullierte Flüge verkauft.

Die Australian Competition and Consumer Commission hatte die Klage eingereicht. Die Präsidentin der Organisation verlangte eine Rekordstrafe und sprach selbst von 250 Millionen australischen Dollar. Qantas hatte sich für die Affäre bereits öffentlich entschuldigt.