Letzte Aktualisierung: um 0:38 Uhr

Qantas und Jetstar stellen 2500 Angestellte frei

Rund 2500 Mitarbeitende von Qantas und ihrer Billigtochter Jetstar werden als Reaktion auf die anhaltenden Covid-Ausbrüche in Australien für schätzungsweise zwei Monate nicht fliegen. Die Gehälter werden noch bis Mitte August gezahlt, bevor die temporäre Freistellung in Kraft tritt.

«Es handelt sich um eine vorübergehende Maßnahme, um den erheblichen Rückgang des Flugverkehrs zu bewältigen, der durch die Covid-Beschränkungen insbesondere im Großraum Sydney und die damit verbundenen Grenzschließungen in allen anderen Staaten und Territorien verursacht wird», so Qantas. Ein Abbau von Arbeitsplätzen sei nicht geplant.