Letzte Aktualisierung: um 7:32 Uhr

Prozess Qatar Airways gegen Airbus wird zweigeteilt

Der Streit zwischen der Golfairline und dem Flugzeugbauer um Lackschäden und am Blitzschutz der A350 zieht sich schon viele Monate hin. Jetzt hat ein britischer Richter, dass der Prozess dazu in zwei einzelne Prozesse geteilt wird. Der erste Teil wird sich auf die Haftungsfrage konzentrieren, der zweite auf die Wiedergutmachungsansprüche, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Qatar Airways behauptet, die Probleme bei den A350 seien gefährlich, Airbus behauptet, es gehe nur um oberflächliche Probleme. Die Teilung wird das verfahren verlängern.