Letzte Aktualisierung: um 1:40 Uhr

Projekt schon voll im Gange: Flydubai verpasst Boeing 737-800 eine neue Kabine

Die Flotte der Airline aus Dubai besteht derzeit aus 29 Boeing 737-800, 54 Boeing 737 Max 8 und drei Boeing 737 Max 9. Die Fluggesellschaft hat ein Nachrüstprojekt gestartet, bei dem die Kabinenausstattung für den Großteil ihrer 737-800-Flotte komplett modernisiert wird.

Wie Flydubai am Montag (6. Mai) erklärte, hat sie das mehrere Millionen Dollar teure Nachrüstprojekt bereits im Januar 2024 gestartet. Acht Flugzeuge wurden seitdem bereits einer vollständigen Kabinenerneuerung unterzogen, wobei die flachen Business-Class-Sitze der Fluggesellschaft und die neuen Economy-Sitze von Recaro installiert wurden, die dem Kabinenprodukt in den neueren Flugzeugen der Flotte entsprechen.

Alle nachgerüsteten Flugzeuge werden mit Inflight Entertainment ausgestattet «und sorgen für ein einheitlicheres und konsistenteres Reiseerlebnis für Passagiere in der gesamten Flotte», so Flydubai. «Die Fluggesellschaft wird in einigen ihrer Flugzeuge eine reine Economy-Konfiguration beibehalten und die Sitze auf die neuen Recaro-Economy-Sitze mit Inflight Entertainment aufrüsten.»

Als Teil ihrer Investition in die Verbesserung ihres Borderlebnisses wird die Fluggesellschaft auch den Sitzabstand ihres Liegesitzes in der Business Class in einigen ihrer neueren Flugzeuge von 45 auf 53 Zoll erhöhen. Dieses Projekt wird nach dem Sommer gestartet. Ziel ist es, das Nachrüstprogramm vor Jahresende abzuschließen. Das Projekt wird sowohl vom internen Wartungsteam von Flydubai als auch von GMR Aerotech MRO durchgeführt.