Letzte Aktualisierung: um 14:22 Uhr

Plan für Air Nigeria wird nicht weiterverfolgt – Ethiopian Airlines als Partner nicht mehr genehm

Die Regierung des afrikanischen Landes hat erklärt, dass sie das Projekt der neuen Nationalairline vorerst nicht weiterverfolgt. Gemäß der Zeitung The Punch informierte Präsident Bola Tinubu bei einer Pressekonferenz, dass das Projekt weiterhin ausgesetzt sei. Die vorherige Regierung hatte Nigeria Air 2023 vorgestellt. Und für wenige Tage flog sie sogar. Ethiopian Airlines sollte 49 Prozent, die Regierung fünf Prozent und nigerianische Investoren 46 Prozent besitzen. «Air Nigeria muss einheimisch sein, muss vollständig nigerianisch sein und muss zum vollen Nutzen Nigerias sein, nicht dass 50 Prozent des Gewinns für ein anderes Land bestimmt sind», kommentierte Luftfahrtminister Festus Keyamo.