Letzte Aktualisierung: um 16:23 Uhr

Norse Atlantic sucht Taufnamen für ihre Boeing 787

Die Flotte wird aus 15 Boeing 787-9 bestehen. Mit den Dreamlinern will Norse Atlantic Airways im ersten oder zweiten Quartal 2022 starten – mit Flügen von Europa in die USA. Die neue Fluggesellschaft hat bereits bekannt gegeben, ihre Flugzeuge nach Nationalparks zu benennen, und zwar nach solchen in den Ländern, in denen sie Basen hat, also in Norwegen, im Vereinigten Königreich und in den USA. Der erste Jet wird Raet heißen, so wie ein Unterwasserpark in Norwegen. Auch Everglades und Dartmoor sind bereits gesetzt. Jetzt ruft die Airline die Öffentlichkeit auf, weitere Namen für ihre Boeing 787 vorzuschlagen.