Letzte Aktualisierung: um 7:22 Uhr

MTU spürt Wirkung der Sanktionen auf Irkut-MS-21-Antrieb

MTU Aero Engines hat im ersten Quartal 2022 einen Umsatz in Höhe von 1,18 Milliarden Euro erwirtschaftet, 19 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. Das operative Ergebnis des Münchner Triebwerksherstellers legte um 52 Prozent auf 131 Millionen Euro zu. Der Gewinn nach Steuern stieg um 60 Prozent von 58 Millionen Euro auf 93 Millionen Euro.

Im Zusammenhang mit den Sanktionen gegen Russland hat MTU bisher Wertberichtigungen in Höhe von rund 52 Millionen Euro vorgenommen. Davon entfallen rund 40 Millionen auf den Irkut-MS-21-Antrieb PW1400G-JM. Darüber hinaus wurden in kleinerem Umfang Forderungen wertberichtigt.