Letzte Aktualisierung: um 18:43 Uhr
Partner von  

MTU baut rund 1000 Stellen ab

Angesichts der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die internationale Luftfahrt plant die MTU Aero Engines, ihre Personalkapazitäten anzupassen. Bis zum Ende des Jahres 2021 wird an den deutschen und internationalen Standorten eine Kapazitätsreduzierung von insgesamt rund 10 bis 15 Prozent angestrebt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf individuellen Vereinbarungen wie verstärkter Nutzung von Altersteilzeit, Vorruhestandsregelungen und weiteren Angeboten. Daneben umfasst die angestrebte Größenordnung auch bereits eingeleitete Maßnahmen. Dazu zählen ein weitgehender Einstellungsstopp oder nicht erfolgende Nachbesetzungen von freiwerdenden Stellen ebenso wie die Reduktion von Arbeitszeiten. Im Geschäftsjahr 2019 haben mehr als 10.000 Mitarbeiter bei MTU einen Umsatz in Höhe von über 4,6 Milliarden Euro erwirtschaftet.