Letzte Aktualisierung: um 11:50 Uhr

Mitglieder von Verdi stimmen für Krisenvereinbarung bei Lufthansa

Das Ergebnis der Tarifverhandlungen zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft und Lufthansa über eine Krisenvereinbarung für die ca. 35.000 Beschäftigten am Boden wurde in einer Mitgliederbefragung mit über 71 Prozent Zustimmung angenommen. Damit werde ein verbindlicher Beschäftigungsschutz bis Ende März 2022 erreicht, ebenso wie Perspektiven durch freiwillige Maßnahmen wie Altersteilzeit gefördert, so Verdi. Demgegenüber stünden Beiträge der Beschäftigten in Höhe von über 200 Millionen Euro. Diese umfassen unter anderem die Streichung von Sonderzahlungen und das Aussetzen von Lohnerhöhungen.