Letzte Aktualisierung: um 1:19 Uhr

Mexicana de Aviación will in die USA und nach Südamerika fliegen

Vergangene Woche kündigte der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador an, dass die neue Staatsairline weiter expandieren wird. Mit den bestellten 20 Embraer E2 werden sie elf neue internationale Ziele von ihrer Hauptbasis am internationalen Flughafen Felipe Angeles in Mexiko-City aus bedienen, erklärte er. Die neuen Ziele von Mexicana de Aviación sind Atlanta, Bogota, Chicago, Dallas, Havanna, Houston, Miami, New York, Panama, San Francisco und San José in Costa Rica. Von Tijuana aus sollen Ottawa, Montreal, Portland und Vancouver angesteuert werden. Und von Tulum aus Caracas, Lima und Punta Cana. Details nannte er jedoch nicht.