Letzte Aktualisierung: um 8:13 Uhr
Partner von  

Mehr Flüge ab dem Flughafen Memmingen

Mit dem neuen Winterflugplan werden am Allgäu Airport alle im Sommer in Ost-Europa angesteuerten Ziele weiter angeflogen, was das Angebot im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum deutlich erhöht. Insgesamt sind es 22 Destinationen, die ab 30. Oktober im neuen Winterflugplan zu finden sind – davon 14 in Ost-Europa und Asien. Wer im Winter in die Sonne flüchten möchte, bekommt dazu dank attraktiver Nonstop-Verbindungen ab Memmingen ausreichend Gelegenheit. Gegenüber dem Vorjahres-Winter werden deutlich mehr Flüge angeboten. So erhöhte Wizz Air seine Kapazitäten im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent. Auch Ryanair legt noch einmal um acht Prozent zu. Und neu in diesem Winter ist die Moskau-Verbindung durch die russische Fluggesellschaft Pobeda. «Das ist das stärkste Winterangebot, das wir je hatten», betont Allgäu-Airport-Geschäftsführer Ralf Schmid.

Erstmals werden die Städte Nis, Sibiu, Podgorica und Kutaisi nun im Winter ebenfalls angeflogen. Die Moskau-Verbindung bietet nicht nur Geschäftsreisenden Planungssicherheit, sie eröffnet auch Touristen reizvolle Ziele in Ost und West. Weiterhin ganz oben steht insbesondere bei den Ost-Europa-Reisenden der Wunsch, Freunde und Verwandte zu treffen. Das erklärt auch die große Beliebtheit der Strecke nach Sofia. Bulgariens Hauptstadt wird ab Memmingen in diesem Winter sechs Mal pro Woche von den Fluggesellschaften Wizz Air und Ryanair angeflogen.

Kontinuität zeichnet auch das Angebot in West-Europa aus. So zählen weiterhin klassische Sonnenziele wie Teneriffa, Alicante, Faro, Malaga und Palermo auf Sizilien zum Winterangebot. Und ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen sich die Städte Porto, Dublin und London, die mehrmals pro Woche ab Memmingen schnell und direkt erreichbar sind.