Letzte Aktualisierung: um 7:32 Uhr

Lufthansa-Streit über Boni für Spohr und Co.

Im Lufthansa-Aufsichtsrat gibt es laut Handelsblatt einen Streit über Bonuszahlungen für Konzernchef Carsten Spohr und die weiteren Vorstände. Die Zeitung beruft sich auf Informationen aus Unternehmenskreisen. Die Konzernspitze soll laut einem Beschluss des Aufsichtsrates von Anfang Dezember für 2021 und 2022 Boni erhalten, heißt es – obwohl das Unternehmen in der Pandemie durch Staatshilfe gerettet wurde.

Einige Vertreter der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben dem Bericht zufolge allerdings dagegen gestimmt und sehen einen Verstoß gegen das Verbot von Bonuszahlungen während der staatlichen Rettung. Ein Lufthansa-Sprecher erklärte dagegen, bei den Zahlungen handele es sich nicht um einen rückwirkenden, sondern um einen Langfristbonus, der erst ab 2025 ausbezahlt werde, wenn bis dahin alles gut laufe. Zudem habe der Vorstand 2020 und 2021 so stark auf Gehalt verzichtet wie keine andere Berufsgruppe.