Letzte Aktualisierung: um 19:01 Uhr
Partner von  

Lufthansa geht mit 37 Reservefliegern in die Ferienzeit

In acht deutschen Bundesländern, darunter Hessen und Rheinland-Pfalz, starten am kommenden Wochenende (28. Juni) die Sommerferien. Insgesamt rechnet Deutschlands größter Flughafen in Frankfurt zum Ferienauftakt täglich mit bis zu 240.000 Fluggästen. Am gesamten ersten Ferienwochenende starten allein mit Lufthansa in Frankfurt rund 235.000 Passagiere in den Urlaub.

Lufthansa hat sich nach eigenen Angaben gut auf die anstehende Reisewelle vorbereitet. «Zur Stabilisierung des Flugbetriebes werden 37 Reserveflugzeuge bereitgestellt, davon 10 allein in Frankfurt», schreibt der Luftfahrtkonzern. «Außerdem setzt Lufthansa mehr Personal an den Schaltern und an den Gates ein.» Die Airline empfiehlt: «Um längere Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen zu vermeiden, sollte auch das Handgepäck an den Check-in-Schaltern aufgegeben werden.» Das sorge für reibungsloses Einsteigen und trage zu einem pünktlichen Abflug bei.