Letzte Aktualisierung: um 12:58 Uhr

Lufthansa Cargo steuert Monterrey in Mexiko an

Kunden von Lufthansa Cargo können ihre Fracht neuerdings von Frankfurt ins mexikanische Monterrey buchen. Ab dem 3. Juni 2024 bietet die Airline dafür eine Verbindung vom Heimatdrehkreuz in die nordamerikanische Stadt an. Der gesamte Umlauf geht von Frankfurt über Mexiko-Stadt (NLU) weiter zum International Airport Monterrey (MTY) und zurück nach Frankfurt.

«Dazu verkehrt jeweils montags eine Boeing 777 F auf der neuen Strecke, was vor allem für Automotive-Zulieferer, Elektronik-Anbieter und Kunden, die Medizinprodukte transportieren, interessant sein dürfte», so Lufthansa Cargo.

«Mit dieser Ergänzung bedient Lufthansa Cargo zusätzlich zu den Belly-Kapazitäten Nordamerika mit bis zu 33 wöchentlichen Frachter-Frequenzen und Südamerika mit bis zu vier Frequenzen in der Woche», erklärt Lufthansa-Cargo-Chef Ashwin Bhat.

Darüber hinaus legt Lufthansa Cargo mit ihren 777-Frachtern auf dem Weg von Shanghai nach Frankfurt nun auch einen Stopp in Dubai (DWC) ein.

Die Frachtairline erweitert diesen Sommer zudem ihr Belly-Netzwerk mit weiteren Verbindungen nach Nordamerika. Darunter wird es jeweils Direktverbindungen dvoner Lufthansa Airlines von Frankfurt nach Minneapolis und nach Raleigh-Durham geben. Austrian Airlines wird jeweils von Wien direkt Los Angeles und Boston anfliegen. Darüber hinaus fliegen Discover Airlines im Sommer von Frankfurt nach Anchorage sowie ins kanadische Halifax.

Außerdem ergänzt Brussels Airlines seinen Sommerflugplan um weitere Verbindungen von Brüssel nach Nairobi und Kigali. Zudem wird das Belly-Netzwerk mit weiteren Destinationen von Lufthansa Airlines ab München erweitert: Seit Beginn des Sommerflugplans verkehren auch Passagiermaschinen vom süddeutschen Drehkreuz ins norwegische Trondheim, ins französische Nantes, ins finnische Oulu und in das moldauische Chișinău sowie in die nordamerikanischen Metropolen Seattle, Toronto und Vancouver.

Insgesamt stehen Lufthansa-Cargo-Kunden bis zu 7000 wöchentliche Flüge des Lufthansa-Konzerns weltweit zur Verfügung. Auch das Kurz- und Mittelstreckennetzwerk der A321-Umbaufrachterflotte wächst im Sommerflugplan. Auf dem Weg von Frankfurt nach Helsinki erfolgt zukünftig ein Zwischenstopp im lettischen Riga.