Letzte Aktualisierung: um 6:55 Uhr
Partner von  

Lufthansa bietet angeblich Kompromiss im Streit um Slots in Frankfurt und München an

Die EU-Kommission wolle im Streit mit Lufthansa und Deutschland nicht nachgeben, schreibt die Zeitung Handelsblatt mit Bezug auf Kreise in Brüssel. Sie fordert, dass Lufthansa in Frankfurt und München bis zu 20 Flugzeuge und die dazugehörigen Start- und Landerechte an Billigairlines abgibt. Sie begründet dies mit «fairem Wettbewerb im Binnenmarkt». Berlin und Lufthansa lehnen dies jedoch ab. Nach Informationen de Blatts hat die Fluggesellschaft aber angeboten, jeweils drei Start- und Landerechte einschließlich dreier Flugzeuge und Crews abzugeben.