Letzte Aktualisierung: um 18:08 Uhr
Partner von  

Lauda ruft Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz zum Eingreifen auf

Laudas A320-Basis in Wien wird am Freitag (29. Mai) geschlossen. Die meisten Flugzeuge wurden bereits zu anderen Flughäfen in Deutschland, Großbritannien und Spanien ausgeflogen. Bei den gestrigen Schlussverhandlungen gab es keine Einigung. Die Schließung der Basis Wien ist deshalb eigentlich definitiv. Dennoch fordert Lauda den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz auf, einzugreifen. Zudem fordert die Ryanair-Tochter den Rücktritt des Vida-Vorsitzenden Daniel Liebhart. Er soll sich geweigert haben, die Ansichten der Lauda-Piloten und des Kabinenpersonals zu vertreten, und er soll unrechtmäßig konkurrierenden Angestellten von Austrian Airlines und Level erlaubt haben, an Verhandlungen teilzunehmen.