Letzte Aktualisierung: um 10:03 Uhr

KLM muss Langstreckenflüge doch nicht einstellen

Eigentlich planten die Niederlanden, für alle ankommende Reisende ab dem 23. Januar einen obligatorischen Corona-Schnelltest einzuführen. Das hätte auch für Besatzungen gegolten. Daher plante KLM, alle Langstreckenflüge am Freitagabend (22. Januar) einzustellen.

Nun aber hat die niederländische Regierung beschlossen, die niederländischen Antillen und neun weitere Länder von der Regelung auszunehmen. Dies betrifft Aruba, Bonaire, Curaçao, St. Maarten, Saba, St. Eustatius, Island, Australien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Singapur, Südkorea, Thailand und China. Daher kann KLM die Länder auch weiter anfliegen.