Letzte Aktualisierung: um 16:17 Uhr
Partner von  

Kleine Schweizer Reisebüros bieten Absicherung bei Airlinepleiten

Die 11 Reiseunternehmen der Interessengemeinschaft unabhängiger Reisebüros in der Schweiz mit insgesamt 14 Filialen haben genug: Nach den diversen Airline-Konkursen in den letzten zwei Jahren bietet die Isie erstmals eine Lösung für Flugticketkäufe an. Damit sind alle Igur-Kunden im Falle eines Airline-Konkurses versichert: Die Kosten aller nicht abgeflogenen Tickets werden künftig den Geschädigten umgehend rückvergütet. Damit übernimmt die Gruppe eine Vorreiterrolle in der Schweizer Reisebranche. «Airlines sind per Gesetz nicht verpflichtet, vorausbezahlte Leistungen, sprich Flugscheine, abzusichern, was erbarmungslos ausgenutzt wird», sagt Martin Reber von Schär Reisen Bern stellvertretend für Gemeinschaft. Die Abdeckung des Konkursrisikos gab es bislang nur für Pauschalarrangements, die im Reisebüro oder beim Reiseveranstalter gebucht wurden, nicht aber für modular zusammengestellte Reisen oder einzelne Flugtickets.