Letzte Aktualisierung: um 19:19 Uhr
Partner von  

Kanarische Inseln sind jetzt Risikogebiet

Aufgrund steigender Fallzahlen erklärten die deutsche Bundesregierung und das zuständige Robert Koch-Institut Spanien Mitte August zum Corona-Risikogebiet. Ausgenommen waren die Kanarischen Inseln. Doch das ändert sich nun.

Am Mittwochabend (2. September) gab das Robert Koch-Institut die aktualisierte Liste der Risikogebiet heraus. Darin heißt es nun: «Ganz Spanien, einschließlich der autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln, gilt als Risikogebiet.» Die Inseln sind bei Urlaubern sehr beliebt und daher auch wichtig für die Fluggesellschaften.

In Kroatien gilt nun auch die Gespanschaft Zadar als Risikogebiet. Nicht mehr auf der Liste zu finden sind dagegen die Provinz Antwerpen in Belgien sowie die Kreise Neamț und Gorj in Rumänien.