Letzte Aktualisierung: um 20:14 Uhr

ITA-Übernahme: Lufthansa bessert Zugeständnisse offenbar nur unwesentlich nach

Das erste Angebot beinhaltete die Abtretung von Slots, Verkehrsrechten und Flugzeugen an einen Konkurrenten. Dies sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Doch die EU-Kommission erachtete dies als ungenügend. Jetzt hat der deutsche Luftfahrtkonzern nachgebessert. Lufthansa Groups neuen Vorschläge für Konzessionen bei der Übernahme von ITA Airways unterschieden sich allerdings nicht wesentlich von dem, was zuvor vorgelegt worden sei, heißt es im Bericht. Es bestehe aber die Möglichkeit, nach Rückmeldungen der Kommission Änderungen vorzunehmen.