Letzte Aktualisierung: um 0:04 Uhr
Partner von  

Interimschefin von South African Airways geht frühzeitig in Rente

Der Aufsichtsrat von South African Airways gab am Donnerstag (26. März) bekannt, dass er dem Antrag von Zuks Ramasia, amtierende Chefin, auf vorzeitige Pensionierung stattgegeben hat. Ihr letzter Arbeitstag wird der 14. April 2020 sein. «Im Namen des Vorstands möchte ich Frau Zuks für ihre Führungsqualitäten, ihr leidenschaftliches Engagement und ihren selbstlosen Beitrag während ihrer illustren 27 Jahre bei SAA danken. Ihre Reise war wirklich ein Beispiel dafür, wie eine Reihe von Frauen in zuvor männlich dominierten Branchen schrittweise aufsteigen. Ramasia begann 1992 als Mitglied der Kabinenbesatzung, stieg in die Ränge des Senior Cabin Crew Member auf, dann zur Ausbilderin für Sicherheit und Notfallverfahren, bevor sie im Jahr 2000 ihre erste Führungsposition bei der Crew Movement übernahm.