Letzte Aktualisierung: um 16:03 Uhr
Partner von  

In Frankfurt und München starten Drohnen-Abwehr-Tests

Immer wieder werden in Deutschland Drohnen in Lufträumen gesichtet, in denen der Drohnenflug verboten ist. Im Frühjahr 2019 sowie im Februar und März 2020 musste am Flughafen Frankfurt nach der Sichtung einer beziehungsweise mehrerer Drohnen der Flugbetrieb aus Sicherheitsgründen vorübergehend eingestellt werden.

Die Deutsche Flugsicherung DFS testet ab August nun Drohnen-Detektionssysteme an den Flughäfen Frankfurt und München. «Die Ergebnisse aus diesem Testbetrieb sind für die systematische Detektion von Drohnen an und um die deutschen Verkehrsflughäfen wichtig», so die DFS. «Die zuverlässige Drohnen-Detektion unerlaubt fliegender Systeme ist als Basis für eine zielgerichtete Drohnenabwehr notwendig.»

In den Tests wird der derzeitige Stand der Technologie insbesondere hinsichtlich der möglichen Detektionsreichweite und der allgemeinen Leistungsfähigkeit bei den am Markt verfügbaren Systemen im Rahmen einer Machbarkeitsstudie untersucht. Begleitet werden die Testläufe von Bundes- und Landespolizei.

Die Erkenntnisse aus dem Testprojekt dienen als Entscheidungsgrundlage, welche Technologie für zukünftige Drohnen-Detektion an Flughäfen geeignet erscheint.