Letzte Aktualisierung: um 18:10 Uhr
Partner von  

Icao beschließt wegen Corona-Krise Korrektur bei Corsia

Der Icao-Rat hat sich heute darauf geeinigt, angesichts der CovidD-19-Pandemie einen klaren Schutz für Corsia – Carbon Offsetting and Reduction Scheme for International Aviation vorzusehen, die erste weltweite marktbasierte Maßnahme, die jemals für einen Industriesektor angewandt wurde.

Corsia wurde entwickelt, um Lücken in der Fähigkeit der Luftfahrt zu schließen, ihre CO2-Emissionen durch laufende Innovationen bei Flugzeugdesign, Antrieb, Betriebsverfahren, Treibstoffen und anderen nachhaltigeren Mitteln zu reduzieren und zu eliminieren, um das angestrebte Ziel des Sektors eines kohlenstoffneutralen Wachstums ab 2020 zu erreichen.

Die Resolution A40-19 der Icao-Versammlung, in der CorsiaA definiert wird, enthält Modalitäten zur Anpassung sowohl im Falle eines unvorhergesehenen Umstandes, der die Nachhaltigkeit des Systems beeinträchtigt, oder einer unangemessenen wirtschaftlichen Belastung, wie sie durch CovidD-19 verursacht wird, als auch zur Überprüfung der Notwendigkeit einer Anpassung der Konstruktionselemente des Systems durch regelmäßige Überprüfungen alle drei Jahre.

Die Auswirkungen von CovidD-19, die zu einer erheblichen Verringerung des internationalen Flugbetriebs, des Verkehrs und der Emissionen im Jahr 2020 führen, würden zu einer entsprechenden Verringerung der Corsia-Basislinie führen, die als Durchschnitt der Emissionen des Sektors in den Jahren 2019 und 2020 berechnet wird. Dies wiederum würde zu einer unangemessenen wirtschaftlichen Belastung für die Flugzeugbetreiber führen, da sie mehr Emissionen ausgleichen müssten, obwohl sie weniger fliegen und weniger Emissionen erzeugen.

Als Schutzmaßnahme im Lichte von Absatz 16 der Resolution A40-19 legte der Rat fest, dass der Wert der Emissionen von 2019 für die Emissionen von 2020 verwendet werden soll, um eine unangemessene wirtschaftliche Belastung der Luftfahrtindustrie zu vermeiden, und zwar für die Umsetzung von Corsia während der Pilotphase von 2021 bis 2023.