Letzte Aktualisierung: um 8:59 Uhr
Partner von  

Iberia fliegt wieder Madrid – Berlin und Menorca – München

Im August bietet die spanische Fluglinie regelmäßige Linienflüge zu insgesamt 55 Zielen in Spanien und dem übrigen Europa an, darunter auch neue Direktverbindungen nach Prag und Berlin. Diese Flüge machen aber immer noch nur 27 Prozent des eigentlich geplanten Flugplans der Iberia vor Covid-19 aus.

Wie bereits im Juli werden Langstreckenflüge in Länder durchgeführt, die für den Luftverkehr geöffnet sind, darunter Uruguay, Costa Rica, Ecuador oder die Vereinigten Staaten, um nur einige zu nennen. Iberia führt auch spezielle Repatriierungs- und Frachtflüge in Länder durch, die für den Flugplanverkehr noch gesperrt sind. Alle Flüge unterliegen den Beschränkungen der einzelnen Länder.

Die Flüge der Iberia sind jetzt alle zeitlich so geplant, dass die Verbindungen am Drehkreuz der Fluggesellschaft in T4 des Madrider Flughafens erleichtert werden.

Zusätzlich zu diesen von Madrid ausgehenden Flügen führt Iberia auch Punkt-zu-Punkt-Flüge mit Iberia durch, wie zum Beispiel München – Menorca.