Letzte Aktualisierung: um 14:00 Uhr

Hoher Milliardenverlust: Emirates baute im Krisenjahr fast 20.000 Stellen ab

Der Luftfahrtkonzern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat das erste Verlustjahr seit über 30 Jahren bekannt gegeben. Schuld ist der erhebliche Umsatzrückgang infolge der Covid-19-Pandemie. Der Umsatz ging um 65,8 Prozent auf 35,586 Milliarden Dirham zurück. Unter dem Strich resultierte ein Reinverlust von 22,1 Milliarden Dirham oder umgerechnet 5 Milliarden Euro. Zur Gruppe gehören neben Emirates Airlines und vielen anderen kleineren Unternehmen vor allem auch der Bodenabfertiger Dnata.

Der Umsatz der Airline Emirates sank um 66,4 Prozent auf 30.9 Milliarden Dirham. Sie flog einen Verlust von 20,279 Milliarden Dirham ein. Im Geschäftsjahr 2020/21, das Ende März abgeschlossen wurde, verringerte die Fluglinie ihren Personalbestand um 32 Prozent auf 40.800 Personen.