Letzte Aktualisierung: um 15:06 Uhr

HNA Group geht in die Insolvenz

Der chinesische Konzern hat am Freitag (29. Januar) eine Erklärung veröffentlicht, wonach Gläubiger beim Obersten Volksgericht der Provinz Hainan eine Insolvenzsanierung beantragt hätten. Der Grund: HNA Group sei nicht in der Lage, die aktuellen Schulden bei Fälligkeit zu begleichen. Man unterstütze den Prozess und arbeite daran, den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. Zur Gruppe gehören neben Hainan Airlines Beteiligungen an Air Chang’an, Beijing Capital Airlines, Fuzhou Airlines, Grand China Air, GX Airlines, Lucky Air, Suparna Airlines, Tianjin Airlines, Urumqi Air und West Air sowie das Wartungsunternehmen SR Technics.