Letzte Aktualisierung: um 13:50 Uhr

Hawaiian Airlines schließt Abkommen mit Mokulele

Hawaiian Airlines und Mokulele Airlines haben ein neues Interline-Abkommen geschlossen. Hawaiian bietet 130 Flüge innerhalb der hawaiianischen Inselgruppe an sowie Nonstop-Flüge, welche die Hauptinsel Hawai’i mit 24 Zielen in Nordamerika, Asien, Australien, Neuseeland, Tahiti und Amerikanisch-Samoa verbinden. Mokulele bietet täglich über 150 Abflüge auf den hawaiianischen Inseln an.

Diese neue Vereinbarung bedeutet, dass Reisende mit einer einzigen Transaktion Anschlussflüge von Mokulele-Flughäfen wie Moloka’i, Lāna’i und Kapalua zu allen Hawaiian-Airlines-Zielen weltweit buchen können und beim Einchecken am Ausgangsflughafen die Bordkarten für ihre Anschlussflüge erhalten.

Interline-Fluggäste, die vom amerikanischen Festland oder aus dem Ausland kommen und mit Hawaiian Airlines fliegen, profitieren außerdem davon, dass ihr aufgegebenes Gepäck automatisch an ihr Mokulele-Ziel gebracht wird.

Interline-Reisende kommen zudem in den Genuss von Schutzmaßnahmen wie Hotelübernachtungen und umgebuchten Flügen im Falle bestimmter Flugverspätungen oder Annullierungen durch eine der beiden Fluglinien. Die Partnerschaft ist bilateral, so dass Tickets für Anschlussflüge bei beiden Airlines erworben werden können.

Mokulele Airlines, die vor 28 Jahren in Kona gegründet wurde, wurde 2019 von Southern Airways mit Sitz in Palm Beach übernommen.