Letzte Aktualisierung: um 18:45 Uhr
Partner von  

Brasilien

Gol liefert jetzt auch Päckchen

Die Frachtsparte der brasilianischen Airline nimmt neuerdings auch kleine Pakete von Privatleuten mit. Aufgeben muss man sie bei Gol am Flughafen.

Gol

Werbung für den neuen Service: Schuhe verschicken mit Gol.

Die Geschichte des staatlichen brasilianischen Postunternehmens Correios geht bis ins Jahr 1663 zurück. Jetzt bekommt es einen neuen Konkurrenten, zumindest was Päckchen und kleine Pakete angeht. Denn die Frachtsparte der Fluggesellschaft ​​Gol Linhas Aéreas mit dem Namen Gollog startet einen neuen Service, der sich auch an Privatpersonen richtet.

Wer etwas verschicken will, das nicht mehr als fünf Kilogramm wiegt, kann das nun auch vom Flughafen aus tun. Der neue Service namens Chegol – chegou heißt auf Portugiesisch angekommen – sei zum Beispiel geeignet für das Versenden von Schuhen, Büchern, Elektronik oder Kosmetik, erklärt Gol. Aufgeben kann man die Sendungen an den Airports Brasília, Congonhas, Confins, Curitiba, Guarulhos, Rio de Janeiro (Galeão und Santos Dumont) und Porto Alegre.

Bald landesweit

Bis Ende März soll die Dienstleistung landesweit eingeführt werden. Das Versprechen: Die Lieferung kommt in den großen Städten des Landes am Werktag nach dem Versand bis um 18 Uhr an. Ob sie vom Empfänger am Flughafen abgeholt werden muss oder bis zur Haustür geliefert wird, erklärt Gol nicht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.