Letzte Aktualisierung: um 18:19 Uhr
Partner von  

Globale Nachfrage lag im Juli noch immer weit unter Vorjahresniveau

Die weltweite Passagiernachfrage ist im Juli (gemessen in verkauften Passagierkilometern oder RPs) weiterhin auf einem kritisch niedrigen Niveau. Sie lag 79,8 Prozent unter dem Niveau vom Juli 2019. Dies war etwas besser als der im Juni verzeichnete Rückgang von 86,6 Prozent im Jahresvergleich, der in erster Linie von den Inlandsmärkten, vor allem Russland und China, getragen wurde. Dies zeigen die neuesten Zahlen der Internationalen Luftverkehrsvereinigung Iata. Die Wiedereröffnung der Märkte im Schengen-Raum trug dazu bei, die internationale Nachfrage in Europa anzukurbeln. Aber andere internationale Märkte zeigten gegenüber Juni kaum Veränderungen. Die Kapazität lag 70,1 Prozent unter dem Niveau von 2019, und die Auslastung sank im Juli mit 57,9 Prozent auf ein Rekordtief.