Letzte Aktualisierung: um 8:13 Uhr
Partner von  

Gespräche zwischen Lufthansa und Pilotengewerkschaft scheitern

Seit Jahresanfang fanden zwischen der Geschäftsleitung des Lufthansa-Konzerns und der Vereinigung Cockpit zahlreiche Gespräche statt. Deren Ziel war es, nachhaltige Arbeitsplatzperspektiven für das Cockpitpersonal bei Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings zu vereinbaren. «Diese Gespräche sind trotz intensivster Bemühungen der Vereinigung Cockpit ergebnislos beendet. Konsequenterweise hat sich die Vereinigung Cockpit dazu entschlossen, die den Gesprächen zu Grunde liegende Vereinbarung zu kündigen», teilt die Gewerkschaft mit. «Trotz aller anderslautender Bekundungen scheint der Lufthansa-Vorstand offensichtlich kein Interesse an einer Lösung mit seinen Konzerntarifvertrags-Piloten zu haben», so Gewerkschafts-Sprecher Markus Wahl. Eine Stellungnahme der Lufthansa steht noch aus.