Letzte Aktualisierung: um 7:22 Uhr

Genf betroffen: United muss wegen Flugzeugmangel sieben Langstrecken aussetzen

Die amerikanische Fluggesellschaft muss sieben Langstreckenverbindungen im Juni vorübergehend aussetzen. Grund dafür ist Flugzeugmangel. United Airlines wartet immer noch auf die Genehmigung, um ihre 52 Boeing 777-200 mit Triebwerken von Pratt & Whitney-Triebwerken wieder in Betrieb nehmen zu dürfen.

Die Verbindungen zwischen New York-Newark und Maui, Honolulu und Tokio, die zwischen Washington Dulles und Dublin, Genf und São Paulo sowie die zwischen Denver und Honolulu werden deshalb vom 4. Juni bis zum 30. Juni nicht bedient.