Letzte Aktualisierung: um 16:32 Uhr

Frachttochter von Asiana geht an Air Incheon

Die südkoreanische Nationlairline hat den bevorzugten Bieter für den Kauf des globalen Frachtgeschäfts von Asiana Airlines ausgewählt. Diese Entscheidung wurde am 17. Juni getroffen. Man habe Air Incheon als bevorzugten Bieter auf der Grundlage mehrerer Schlüsselkriterien ausgewählt, so Korean Air: die Sicherheit des Abschlusses der Transaktion, die Fähigkeit, die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Luftfrachtgeschäfts zu erhalten und zu verbessern, und die Fähigkeit, über ein kompetentes Konsortium Mittel zu mobilisieren.

Die 2012 gegründete Air Incheon ist Koreas einzige reine Frachtfluggesellschaft mit Schwerpunkt in Asien. Es wird erwartet, dass sie ihre Wettbewerbsfähigkeit durch die Nutzung des Langstreckennetzes von Asiana Airlines nach Amerika und Europa sowie der Flotte größerer Frachtflugzeuge stärken wird. Korean Air plant, im Juli ein Rahmenabkommen mit Air Incheon zu unterzeichnen, nachdem sie sich auf die Vertragsbedingungen geeinigt hat. Die Vereinbarung unterliegt der Prüfung durch die Europäische Kommission.